Illustration eines Menschen mit mehreren Geräten
Digitale Barrierefreiheit wird verpflichtend für alle öffentlichen Stellen
24. September 2018

Digitale Barrierefreiheit wird verpflichtend für alle öffentlichen Stellen

Die erste Stufe der Richtlinie 2016/2102, mit der die Europäische Union die Verpflichtungen für öffentliche Stellen hinsichtlich digitaler Barrierefreiheit deutlich ausgeweitet hat, trat am 23. September 2018 in Kraft. Die Rahmenbedingungen zur Umsetzung sind in Deutschland im Bundesgleichstellungsgesetz verankert und gelten zunächst für neu gelaunchte Websites sowie PDF- und Office-Dokumente. Die wichtigsten Aspekte dieser Richtlinie finden Sie zusammengefasst auf unserer Informationsseite.

Gerne stehen wir Ihnen als Spezialisten für barrierefreies Internet mit Rat und Tat zur Seite, denn bis zum Sommer 2021 werden weitere Anforderungen hinzu kommen.

Smarter Auftakt für Kaufhof
13. September 2018

Smarter Auftakt für Kaufhof

Mit Galeria Kaufhof verzeichnet d-SIRE einen renommierten Neuzugang im Kundenportfolio. Seit Frühjahr diesen Jahres unterstützen wir die Warenhauskette mit Sitz in Köln bei verschiedenen Marketingaktivitäten, sowohl im Online-Bereich als auch bei Omnichannel-Aktionen.

Ein in allen Filialen beworbenes Gewinnspiel mit einem Smart als Hauptgewinn bildete den weithin sichtbaren Auftakt der Zusammenarbeit. Ziel der Aktion war die Generierung von Newsletter Permissions – nicht nur online, sondern auch stark aus der stationären Präsenz von Kaufhof heraus. 

Zwei lachende Mädchen
Der neue Auftritt des Familienratgebers der Aktion Mensch
31. Juli 2017

Der neue Auftritt des Familienratgebers der Aktion Mensch

Für mehr Selbstbestimmung bietet das umfangreiche Online-Portal vielfältige Inhalte sowie unterstützende Services für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige.

Zwei Ausgangspunkte haben sich für die Nutzerführung des Familienratgebers als zentral herausgestellt: zum einen die örtliche Nähe zu einer Beratungsstelle, zum anderen die konkreten Lebensumstände eines Menschen. Die Suche nach regionalen Angeboten erfolgt über eine deutschlandweite Datenbank, die über verschiedene Filter weiter eingegrenzt werden kann. Hierbei vermittelt der Familienratgeber Kontakte zu über 25.000 Initiativen, Organisationen und sozialen Einrichtungen. Die direkte Online-Recherche wird mit Hilfe umfassender Informationen gewährleistet, die über die Auswahl einer Lebensphase oder über eine thematische Struktur erreichbar sind.

Der Familienratgeber wurde von d-SIRE visuell neu gestaltet und vollständig responsiv umgesetzt. Er ist somit auch über mobile Endgeräte optimal bedienbar.

Logo Liebesleben
Launch von LIEBESLEBEN:
„Es ist deins – schütze es“
21. Juli 2017

Launch von LIEBESLEBEN:
„Es ist deins – schütze es“

„Gib AIDS keine Chance“ und „mach’s mit“ gehören ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Aufklärungsinitiativen der letzten 30 Jahre. Der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gelang es in dieser Zeit, enorme Bekanntheit und nachhaltige gesellschaftliche Wirkung zu erzielen. Seit 2006 ist d-SIRE verantwortlich für die digitalen Angebote des Referats zur HIV/AIDS-Prävention der BZgA.

Mit der neuen Dachmarke „LIEBESLEBEN“ schlägt die BZgA nun ein neues Kapitel auf: Der bisherige Schwerpunkt HIV/AIDS wird erweitert und schließt nun vielfältige weitere sexuell übertragbare Infektionen (STI), ihre Symptome und Übertragungswege ein. Im Zuge der thematischen Erweiterung werden auch neue Zielgruppen angesprochen, die differenziertere Formen der Kommunikation bedürfen.

Im neu gelaunchten Online-Auftritt von liebesleben.de trennen daher drei verschiedene Kanäle die Inhaltsbereiche auf oberster Ebene: Die Startseite führt direkt in den Bereich der zahlenmäßig größten Gruppe, der allgemeinen Bevölkerung. Die zwei weiteren Kanäle bieten Spezialinhalte für pädagogische Fachkräfte sowie für Journalisten.

Um den Bedürfnissen einer heterogenen Hauptzielgruppe gerecht zu werden, verzichtet der neue Auftritt auf eine konventionelle hierarchische Struktur. Stattdessen ist die Hauptnavigation als geführte Suche mit verknüpfbaren Merkmalen konzipiert: Dadurch ist es möglich, alle relevanten Inhalte zu einem Thema zu filtern und mit einem einzigen Klick individuell zusammenzustellen.

Das auf dem Atomic Design-Ansatz basierende modulare Gestaltungskonzept sorgt gleichermaßen für Konsistenz über alle Endgeräte hinweg und für maximale Flexibilität bei der Administration von Inhalten. Im Rahmen des Projekts war d-SIRE zuständig für Beratung, Konzeption, grafische Ausgestaltung und Entwicklung des responsiven, modularen Frontends sowie die Implementierung des TYPO3-Backends.

Ein Regal mit Schuhen, die mit Swarovski Steinen besetzt sind.
Mehr Impact für Marken und Produkte bei Crystals from Swarovski
20. Juli 2016

Mehr Impact für Marken und Produkte bei Crystals from Swarovski

Seit über 100 Jahren inspiriert der Tiroler Kristallhersteller Swarovski kreative Designer aus aller Welt: Insbesondere für Fashion, Schmuck oder Accessiores nutzen Designer die qualitativ herausragenden Kristalle, um ihren Produkten einen besonderen Glanz und höchste Wertigkeit zu verleihen. Diese Vielfalt wird im neuen Portal von "Crystals from Swarovski” – der Ingredient Brand des Unternehmens – in einer neuen Dimension sichtbar: Im Zentrum stehen dabei Produkte, Marken und Storytelling.

An den einzelnen Kreationen wird das Verhältnis zwischen Swarovski als Kristallhersteller und den Designer Brands besonders greifbar. Das Portal enthält erstmalig ein umfassenden Produktkatalog mit einer Vielzahl von Marken, der künftig als “Crystal Hub” zur ersten Anlaufstelle für Consumer in den relevanten Marktsegmenten werden soll. Die Customer Journey wird dabei nahtlos von den Produkten zu den Webangeboten der Partner sowie auf ausgewählte Online Shops fortgeführt.

Bestehende Contentangebote wie das Magazin und der Crystalblog wurden weiterentwickelt und stehen nun ebenfalls responsiv – für alle Gerätetypen optimiert – zur Verfügung. Darüber hinaus können Kunden die Echtheit der Swarovski Kristalle mit Hilfe eines individuellen Codes überprüfen, der dem Produkt als Tag angehängt ist.

Bei der Entwicklung dieses mehrsprachigen Angebots war d-SIRE für Konzeption, Design sowie Frontend-Entwicklung verantwortlich. Backendseitig wurde das Projekt durch die IT von Swarovski realisiert.

Eine Gruppe jubelnder Menschen, davor zwei Losgutscheine
Neu bei REWE:
Aktion Mensch Losgutscheine
21. Oktober 2015

Neu bei REWE:
Aktion Mensch Losgutscheine

Zum Start des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts steigert die Aktion Mensch ihre Präsenz im stationären Einzelhandel. In bundesweit 3.300 REWE-Märkten können Kunden ab sofort Gutscheine für Lose der Aktion Mensch Lotterie erwerben.

Diese Losgutscheine können wahlweise als Monats- oder Jahreslos gekauft und im nächsten Schritt aktiviert und personalisiert werden. So eignen sie sich auch ideal als kurzfristige Geschenke für alle Anlässe. Die Aktivierung erfolgt entweder per Internet oder Telefon: Gutscheininhaber identifizieren sich mit Hilfe eines PIN-Codes und geben dann ihre persönlichen Daten für den Gewinnfall an. Ab diesem Zeitpunkt nehmen sie an den nächsten Lotterieziehungen teil.

Für die technische Realisierung waren mehrere neue Schnittstellen zu externen Partnern notwendig, die in hochverfügbaren Systemen in Betrieb genommen wurden. Im Rahmen des Projekts übernahm d-SIRE die frontendseitige Detailkonzeption, visuelle Gestaltung sowie die HTML-Umsetzung der Aktivierungsseiten.

Eine Shampoo-Flasche
Optimal auf allen Geräten – der neue Shop von ADA Cosmetics
11. Juni 2015

Optimal auf allen Geräten – der neue Shop von ADA Cosmetics

Im Jahr 2013 schaffte ADA Cosmetics den Sprung in die Top 100 der innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Mit einem ganzheitlichen Produktkonzept, das hohe Funktionstüchtigkeit mit moderner Formgebung und ökologischer Konsequenz kombiniert, setzte der europaweit führende Hersteller und Lieferant von Hotelkosmetik neue Maßstäbe in der Branche.

Um diesen Anspruch auch in der digitalen Welt zu demonstrieren und Endkonsumenten ein optimales Nutzererlebnis auf allen Endgeräten zu bieten, wurde der neue Shop responsiv und effizient umgesetzt. Auf Basis der E-Commerce Plattform Oxid eSales hat d-SIRE den Auftritt vollumfänglich – einschließlich der Backend-Implementierung – entwickelt.

Zwei Männer, daneben Text "Menschen begegnen"
Aktion Mensch schafft inklusive Begegnungen
20. April 2015

Aktion Mensch schafft inklusive Begegnungen

Begegnungen können inspirieren, überraschen oder auch irritieren. Und sie können ein Anfang sein. Im Alltag sind persönliche Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung jedoch eher selten. Mit einer neuen Kampagne rund um das Thema „Begegnung" möchte die Aktion Mensch ihr Bestreben nach einer inklusiven Gesellschaft deshalb weiter vorantreiben.

Startschuss der Kampagne bildet das Video „Das erste Mal“: In einem ungewöhnlichen Casting trafen rund zwanzig Bewerberinnen und Bewerber unvorbereitet auf eine zweite Person, mit der sie interagieren sollten. Diese Paarkonstellationen bestanden jeweils aus einem Menschen mit und einem ohne Behinderung. Der Film zeigt die überraschenden und oft humorvollen Momente, die aus diesem Experiment heraus entstanden sind. Bereits wenige Tage nach seiner Veröffentlichung wurde er auf verschiedenen Plattformen bereits mehrere hundertausend Male angeschaut und rief ein überwältigend positives Echo hervor.

Das Video bewirbt die neue Kampagnenplattform der Aktion Mensch, die im Laufe des laufenden Jahres kontinuierlich erweitert wird. Ein interaktiver Schnelltest thematisiert typische Situationen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung miteinander in Kontakt kommen – einschließlich ihrer Unsicherheiten, wie sie sich verhalten sollten. Der Brückenschlag zwischen Begegnungen in der realen und digitalen Welt wird durch den Hashtag #begegnet_in geschaffen, um aus den sozialen Medien heraus inklusive Begegnungen zu fördern und mit Selfies zu dokumentieren. Dies steht auch im Mittelpunkt des kommenden Aktionstags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai, der zum „Tag der Begegnung“ werden soll.

Aufgaben von d-SIRE im Rahmen der Kampagne sind Online-Konzeption, Design und Frontend-Umsetzung.

Eine Gruppe von Models von Marc'O'Polo
Responsiver Webshop
für Marc O’Polo auf demandware
24. November 2014

Responsiver Webshop
für Marc O’Polo auf demandware

Als eine der führenden Modern Casual Marken im Premiumsegment, geht Marc O’Polo mit einem neuen Online-Shop live und zeigt damit auch im Netz konsequent einen urbanen, lässigen Lifestyle mit gehobenem Anspruch.

Der selbstbewusste Auftritt glänzt durch einen ausgewogenen Mix von hochwertiger Produktdarstellung, inspirativem Einkaufen sowie zahlreichen Stories. Die große Beratungskompetenz zeigt sich ebenso im neu angelegten Looks-Bereich mit trendbewussten Outfits, die von Marc O’Polo Styling-Teams immer aufs Neue zusammengestellt werden. Gleichberechtigt mit markenästhetischen Gesichtspunkten, stand ein Optimum an Usability und eine hohe Konversionsorientierung im Fokus des Projekts. Frontendseitig trägt responsives Webdesign dazu bei, die bestmögliche Nutzung des Shops auf allen Endgeräten zu gewährleisten.

Festlich gekleidetes Paar
Neuer Glanz für
Juweliere CHRIST
27. Oktober 2014

Neuer Glanz für
Juweliere CHRIST

Seit 1863 steht Juweliere CHRIST für die Faszination von Schmuck und Uhren. Im digitalen Zeitalter erwarten Kunden jedoch mehr als hervorragende Produkte und herausragenden Service: Erfolgreiche Online-Shops wecken Begehrlichkeiten, sind klickeffizient und verfügen über eine hohe Konversionsorientierung.

Mit einer gelungenen Kombination aus Marke und Performance konnte d-SIRE im Pitch überzeugen und den hohen Ansprüchen der Juwelierkette gerecht werden.

Gegenstand der kürzlich abgeschlossenen ersten Projektphase war die Neugestaltung des übergreifenden Seitenrahmens und die Optimierung der wichtigsten Zugangswege. Die neue Startseite mit großzügigen Bildformaten verbindet Emotionalität mit stärkeren Klickanreizen. Die Anordnung der Teaser bildet in konsequenter Weise relevante Nutzerbedürfnisse ab: Das Spektrum reicht von thematisch-saisonalen Einstiegen und markenspezifischen Specials bis hin zu betont verkaufsfördernden Elementen.

Großflächige Menüs bieten vielfältigere und direkte Wege zu Schmuckstücken und Uhren. Zentrale Einstiegsseiten für Hauptkategorien wurden vereinheitlicht und durch editoriale Elemente aufgewertet, mit denen die Grundlagen für ein verstärktes Storytelling gelegt wurden. Dies betrifft insbesondere wettbewerbsdifferenzierende Produktwelten wie „Jette”, „Premium” und „Diamonds”, denen nun ein höheres Maß an Aufmerksamkeit zuteil wird.

Im Projekt war d-SIRE für die Gestaltung bzw. Adaption des Corporate Designs, die konzeptionelle Ausarbeitung sowie Frontendentwicklung verantwortlich.

Verschiedene Swarovski-Kristalle
Neues Swarovski
B2B-Portal zeigt sich responsiv
25. Juli 2014

Neues Swarovski
B2B-Portal zeigt sich responsiv

Kristallelemente von Swarovski stehen seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1895 für höchste Brillanz, Qualität und Perfektion. Sie haben Generationen von kreativen Talenten inspiriert und sie in die Lage versetzt, ihre eigenen innovativen Produkte aus den Bereichen Mode, Schmuck, Accessoires, Interieur und Beleuchtung zu realisieren. Doch die Zeit bleibt nicht stehen: In den vergangenen Jahren wurde das Marktumfeld der Businesskunden deutlich vielfältiger, individueller und anspruchsvoller.

Diesen neuen Herausforderungen stellt sich die Tiroler Premiummarke bei der Weiterentwicklung all ihrer Angebote – und dies betrifft auch den digitalen Bereich. Das im Mai 2014 gelaunchte Swarovski B2B-Portal stellt daher eine Neuerung für die Beziehungspflege zu Businesskunden dar.

Um potentielle Kunden besser anzusprechen, wurde ein Großteil des Contents erstmalig offen zugänglich gemacht. Eine Registrierung bzw. ein Login ist nicht erforderlich.

Da die persönliche Kundenpflege für Swarovski von allerhöchster Bedeutung ist, wurde darüber hinaus großer Wert darauf gelegt, die Schwelle zur Kontaktaufnahme deutlich zu senken: Zielorientiert sollen neue Leads zu potenziellen Neukunden generiert und der Dialog mit bestehenden Kunden kontinuierlich aufrechterhalten werden.

Das B2B-Portal ist vollständig responsiv umgesetzt, wodurch eine optimale Bedienbarkeit auf allen Endgeräten in vorbildlicher Weise gewährleistet wird. Die Inhaltsseiten sind modular konzipiert, wodurch die laufende Maintenance erleichtert wird. Im Rahmen des Projekts war d-SIRE zuständig für Beratung, Konzeption, digitale Adaption des Corporate Designs, die grafische Ausgestaltung und die Entwicklung der responsiven Frontend-Templates. Die Backend-Implementierung erfolgte durch die hausinterne IT-Abteilung von Swarovski.

Schleifenband in Herzform
„Gib Aids keine Chance“ erfolgreich auf TYPO3 migriert
5. Mai 2014

„Gib Aids keine Chance“ erfolgreich auf TYPO3 migriert

Das im Enterprise-Umfeld bewährte Content Management System Typo3 ist ab sofort die neue technische Basis des Webportals „Gib Aids keine Chance” der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Neben umfangreichen Informationen zu HIV/Aids sowie anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI), bietet es persönliche Beratungsmöglichkeiten und stellt Fachkräften ein breites Methodenspektrum für die Präventionsarbeit zur Verfügung.

Bei der technischen Migration hat d-SIRE besonderen Wert darauf gelegt, den hohen, award-prämierten Stand hinsichtlich der Barrierefreiheit auch im neuen Systemumfeld in bestmöglicher Weise sicher zu stellen.